Tischdeko: Tipps und Tricks - COMNATA Esstisch informiert

Tischdeko – Tipps und Tricks für eine schöne Tafel

Ob groß, klein, quadratisch oder rund – mit der richtigen Tischdeko bekommt jede Tafel das gewisse Etwas. Doch was gilt es beim Dekorieren zu beachten?

Das Einmaleins der Tischdeko – die Basis muss stimmen

1. Die Tischwäsche – gut eingepackt

Wer den Tisch richtig eindecken! will, macht sich zunächst Gedanken um die Tischwäsche. Soll es eine Tischdecke sein? Oder macht ein Tischläufer eine bessere Figur? Falls Sie mit einem Tischläufer liebäugeln, können Sie sich zwischen zwei Varianten entscheiden:

  • horizontal: mittig über die gesamte Tischlänge
  • vertikal: Platzsets über je zwei gegenüberliegende Plätze

Doch Vorsicht: Wählen Sie die Tischwäsche nicht nach Bauchgefühl aus, vor allem nicht die Tischdecke. Nehmen Sie vor dem Kauf Maß. Für den rechteckigen Tisch 120 cm x 180 cm liegen Sie mit mindestens 160 x 220 cm richtig. Beim runden Tisch rechnen Sie etwa 20 bis 30 cm zu jeder Seite dazu.

Nach der Größenfrage steht die Farbfrage an: Darf es die dezente Version in Creme, Beige oder Weiß sein? Oder wollen Sie einen frischen Akzent in Blau, Rosé oder Orange setzen? Stehen Geschirr oder Servietten bereits fest, soll sich die Tischwäsche farblich an deren Nuancen orientieren.

Fehlt nur noch das passende Material: Als pflegeleichte, knitterarme und kostengünstige Version hat sich das Baumwolle-Polyester-Gemisch etabliert. Ein Glücksgriff für den festlichen Anlass ist Damast. Das gleichmäßig eingewebte Muster, gelegentlich mit Glanzeffekt, bringt Eleganz an die Tafel. Schlichter, aber genauso hochwertig ist Leinen. Doch Vorsicht: Das empfindliche Material knittert schnell.

Essplatz schön gedeckt | COMNATA Esstisch

2. Der Essplatz – das Auge isst mit

Unter Essplatz fällt alles, was sich am Platz des Gastes abspielt – vom Besteck und Geschirr über die Gläser bis hin zur Serviette und zum Serviettenring. Gerade farblich sollten die einzelnen Elemente miteinander harmonieren – nicht aber nur untereinander. Auch zur Tischwäsche müssen sie passen.

Ein Beispiel: Heute Abend kommt eine blaue Tischdecke auf den Esstisch. Greifen Sie den Farbton in ausgewählten Elementen am einzelnen Essplatz wieder auf. Wie wäre es zum Beispiel mit blauen Akzenten im Geschirr oder einem blauen Trinkglas? Ein stimmiges Gesamtbild ergibt sich aber auch mit einem blauen Schleifenband, das Sie als dekorative Banderole um die Serviette binden.

Wer den einzelnen Essplatz besonders hervorheben will, greift zusätzlich zum Platzteller. Der große flache Teller gehört unter den Menüteller und kommt in erster Linie der Dekoration zugute. Besonders beliebt ist das Glasmodell. Die zurückhaltende transparente Optik reiht sich nahtlos in die gewählte Tischdeko ein.

Centerpiece Tischdeko | COMNATA Esstisch

3. Das Centerpiece – der Mittelpunkt der Tischdeko

Beim Centerpiece ist der Name Programm: Es ist das Zentrum Ihrer Tischdeko. Und so muss es sich auch im Zentrum befinden, gut sichtbar in der Tischmitte.  Ob hübsches Blumengesteck, stilvolle Vase mit frischen Schnittblumen, edler Kerzenleuchter oder trendiges Dekotablett mit Figuren, Kerzen oder Windlichtern – schaffen Sie einen schönen Mittelpunkt. Wer dekorativ mit funktional verbinden will, setzt auf eine elegante Etagere mit kleinen Leckereien, wie zum Beispiel Brot und Antipasti oder süßen Naschereien.

Kleiner Tipp: Das Centerpiece muss nicht exakt die Tischmitte schmücken. Auf dem ganzen Tisch ist die Dekoration willkommen. Auf einem mittigen, farblich abgesetzten Tischläufer, der sich einmal über die gesamte Tischlänge zieht, haben alle Gäste etwas davon. Pünktlich zur Weihnachtszeit verbreiten zum Beispiel festliche Christbaumkugeln, Tannenzapfen und Teelichter eine besinnliche Stimmung. Zu Ostern hingegen regen bunte Ostereier, Keramikhasen und Osterglocken den Appetit an.

Gedeck mit Tischkarte | COMNATA Esstisch

4. Die Platzkarte – stilvoll zur Tischordnung

Beim entspannten Essen mit engen Freunden und Familie können Sie getrost auf Platzkarten verzichten. Bei größeren Runden ab sechs Personen aber, gerade bei flüchtigen Bekannten in der Runde, machen einladende Namenskärtchen durchaus Sinn. Im Nu ist die Platzwahl geklärt, womöglich entstehen durch die gewählte Sitzordnung sogar neue Bekanntschaften.

Bei der Gestaltung haben Sie freie Hand. Mit der klassischen rechteckigen Platzkarte können Sie nichts falsch machen. Jetzt noch den Namen mit einem bunten oder goldenen Lackmarker auf dem Papier verewigen und fertig ist der hübsche Wegweiser. Es geht aber auch kreativer: Kleine Papierfahnen, Grußkarten oder beschriftete Gastgeschenke lösen den schlichten Klassiker ab.

Tischdeko – Ideen für jeden Geschmack

1. Tischdeko für Minimalisten

Auffällige Tischdeko ist nicht jedermanns Sache. Ganz ohne schmückende Elemente aber wirkt die Tafel oft kahl und ungemütlich. Umso wichtiger sind minimalistische Highlights wie schlichte Leinen- oder Baumwolltextilien in gedecktem Weiß, Beige oder Grau. Mit schlichter Schönheit können aber auch Naturmaterialien wie schmale Äste, Walnüsse oder frische Tannen- und Beerenzweige dienen. Als dezentes Centerpiece bieten sich filigrane Glaslaternen oder puristisch angehauchte Windlichter an.

2. Tischdeko im Vintage-Stil

Wer auch bei seinen Mahlzeiten gerne in Nostalgie schwelgt, schmückt seinen Tisch im Vintage-Stil.  Eine hübsche Basis gelingt Ihnen mit weißen Tischtextilien sowie weißem Geschirr. Bei den Akzenten darf es gerne romantisch-verspielt sein. Kleine Perlen und Streublumen neben dem Teller, dekorative Schleifen an Gläsern und Servietten sowie pompöse silberne oder weiße Kerzenleuchter im Shabby Chic lassen Nostalgie an die Tafel einziehen.

3. Tischdeko mit maritimem Charme

Ihr Tisch könnte ein wenig Urlaubsstimmung vertragen? Wie wäre es dann mit meeresblauen Platzsets auf schlichter weißer Tischdecke? Auch blau-weißes Streifenmuster, beispielsweise im Tischläufer oder den Servietten, erinnert an den letzten Strandbesuch.  Noch mehr Urlaubsfeeling schenken Sie Ihrem nächsten Menü mit maritimen Elementen wie kleinen Muscheln, Schiffen, Fischen oder Leuchttürmen.

4. Tischdeko mit Glamour-Effekt

Ob zu Silvester, zur Verlobungsfeier oder zu runden Geburtstagen – zu besonderen Anlässen putzen wir uns nicht nur gerne selbst heraus, sondern auch unsere Festtagstafel. Schon das Geschirr darf sich mit Silber- oder Goldakzenten schick machen. Dasselbe gilt für die Gläser. Edles Kristallglas darf es zur Feier des Tages sein. Eleganz versprüht auch die Tischmitte. Hochgewachsene Kerzenständer mit silbernen oder goldenen Kerzen unterstützen den gewünschten Glamour-Effekt.

 

Aus der selben Kategorie

Farbberatung für das Esszimmer | COMNATA Magazin

Farbberatung im Esszimmer – Nuancen, die Appetit machen

Ölen, Beizen, Lackieren von Holzoberflächen | COMNATA Esstisch

Ölen, beizen, lackieren – Holzoberflächen behandeln

Neue Esstisch - Vielfalt bei COMANTA

Neue Esstische im Sortiment: Die Vielfalt Serie

Passende Stühle für das Esszimmer | COMNATA Esstisch

Passenden Stühle für das Esszimmer