Esstisch für das Wohnzimmer - COMNATA Magazin

Der passende Esstisch für das Wohnzimmer

Küche und Wohnzimmer verschmelzen immer mehr miteinander, schließlich liegt die Wohnküche im Trend. Gerade wenn kein separates Esszimmer vorhanden und die Küche recht klein ist, richten viele Haushalte im Wohnzimmer eine Essecke ein. Doch welcher Esstisch eignet sich am besten fürs Wohnzimmer? Und wie lassen sich Wohnzimmer und Esszimmer miteinander verbinden?

Der richtige Platz für Ihren Esstisch

Wo Sie den Esstisch in Ihrem Wohnzimmer aufstellen, ist von mehreren Faktoren abhängig. Der Schnitt des Raumes spielt eine eben solche Rolle, wie die geplante Verwendung und Ihr individueller Geschmack. Es ist durchaus sinnvoll den Essbereich nah der Küche einzurichten. So sparen Sie sich lange Wege und können Ihren Esstisch schnell und unkompliziert decken oder abräumen.

Zudem eignet sich der Essbereich als perfekter Übergang von der Küche zum Wohnbereich. Hier können Sie auch nach dem Essen gemütlich mit Ihrem Besuch zusammensitzen.

Wenn Sie es klassisch bevorzugen, richten Sie eine kleine Essecke mit Tisch, Bank und ein paar Stühlen ein. Die klassische Essecke nimmt nur wenig Raum in Anspruch und eignet sich vor allem für die täglichen Mahlzeiten im Kreis der Familie.

Esstisch im Wohnzimmer integrieren

So integrieren Sie Ihren Esstisch ins Wohnzimmer

Je nach Schnitt und Größe des Raums, nimmt die Essbereich meist nur einen Teil des Wohnzimmers ein. In vielen Haushalten gehen Ess- und Wohnbereich nahtlos ineinander über. Bezieht man auch die Küche in diesen offen gestalteten Wohnraum ein, liegt man voll im Trend. Egal ob beim Kochen, beim Essen oder beim anschließenden Beisammensitzen – in der Wohnküche halten Sie bei allen Tätigkeiten den Kontakt zu Ihrem Besuch.

Gerade in großen Räumen kann es durchaus sinnvoll sein, Wohn- und Essbereich optisch zu trennen und so dem Raum mehr Struktur und Gemütlichkeit zu verleihen. Als Raumtrenner eignen sich offene Regale ebenso gut wie Pflanzen oder andere nicht zu massive Kleinmöbel oder Dekoartikel. Eine beliebte Variante der Trennung von Ess- und Wohnbereich ist auch, das Sofa in den Raum mit dem Rücken zum Essbereich zustellen und an seine Rückseite ein Sideboard, am besten in gleicher Höhe, zu platzieren.

Zudem können Sie den Übergang von Wohn- und Essbereich durch das Design der Möbel definieren. Mit weiteren Esszimmermöbeln im Design des Esstisches, sorgen Sie für Harmonie. Spielen Sie mit Möbeln aus dem gleichen Holz oder in einer ähnlichen Farbe wie einer passenden Vitrine oder einem Geschirrschrank. Auch mit der unterschiedlichen Gestaltung des Fußbodens lassen sich Ess- und Wohnbereich optisch separieren. Verwenden Sie Fliesen, Holzböden und Teppiche, um Bereiche voneinander abzugrenzen.

Essbereich mit Teppich im Wohnzimmer

Beachten Sie aber, dass offen und harmonisch gestaltete Räume besonders einladend wirken. Der Kontrast zwischen Wohn- und Essbereich sollte also nicht zu stark sein. Einige verbindende Elemente, wie eine wiederkehrende Farbe oder ein ähnliches Accessoire, sorgen für harmonische Räume in denen sich alle wohlfühlen.

Eine passende Esstisch Beleuchtung rückt Ihre Essecke auch am Abend in stimmungsvolles Licht und rundet die Einrichtung der Essecke ab. Besonders stilvoll geschieht dies mit mehreren Lichtquellen und einer indirekten Beleuchtung.

Finden Sie den perfekten Esstisch für Ihr Wohnzimmer

Tische fürs Esszimmer gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten. Das Sortiment reicht von verschiedenen Formaten, über unterschiedliche Materialien bis hin zu einer Auswahl an Stilrichtungen.

Das Material: Holz, Metall oder beides?

Ein Klassiker unter den Esszimmertischen ist ein Massivholztisch. Massivholz sieht nicht nur dekorativ aus, wenn es nicht lackiert wurde, reguliert es durch seine offenporige Struktur auch das Raumklima und ist so eine echte Bereicherung in jedem Haushalt. Die beliebteste Holzart für Esstische ist nach wie vor Eichenholz, aber auch Nussbaum, Buche, Akazie oder Kirschbaum und weiter Holzarten sind in der Regel erhältlich. Welche Holzart zur Ihnen passt, hängt von Ihrem Geschmack sowie der restlichen Einrichtung ab. Schließlich soll alles zusammen gut harmonieren.

Der neue Esstisch muss allerdings nicht immer komplett aus Holz bestehen. In Kombination mit einem Gestell aus Metall passt der Tisch optimal in eine Einrichtung im Industrial Style. Eine Glasplatte ist die ideale Ergänzung zu einem Holzgestell. Transparentes Glas verleiht dabei jedem Raum mehr Leichtigkeit.

Neben Holz erobern viele weitere, natürliche Materialien die Welt der Esstische. Ein Tisch mit einer Tischplatte aus Beton oder Keramik sieht dekorativ aus und ist gleichzeitig sehr robust.

Für besonders harmonische Räume wählen Sie einen Tisch in ähnlichem Farbton bzw. Material. Grundsätzlich können Sie aber auch mit einem Stilbruch gekonnt Akzente setzen. Hier haben Sie die Qual der Wahl.

Runder Esstisch für das Wohnzimmer

Von rund über eckig bis oval – das richtige Format

Das richtige Format richtet sich nach den räumlichen Verhältnissen, der beabsichtigten Verwendung und Ihren persönlichen Vorlieben. Wenn Sie genügend Raum zur Verfügung haben, ist ein rechteckiger oder ovaler Tisch eine gute Wahl. Frei im Raum stehend wirkt er besonders imposant. Beachten Sie aber, dass ein großer Esstisch auch zu den Seiten Platz braucht. Nur so fühlen sich Ihre Tischgäste nicht beengt und der Esstisch erdrückt nicht den Raum.

Große Tische können Sie perfekt mit Sitzbänken kombinieren. Vielleicht empfangen Sie nur gelegentlich Gäste? Dann ist ein ausziehbarer Tisch eine gute Wahl. Für kleinere Räume bietet sich auch eine Eckbank und ein paar Stühle mit einem passenden Tisch an. Diese Variante ist besonders platzsparend und deswegen der perfekte Esstisch für kleine Räume.

Wenn Sie Ihren Esstisch nicht nur zum Essen, sondern auch zum geselligen Beisammensitzen oder Spielen nutzen wollen, ist ein rundes Modell eine gute Wahl. Hier können sich alle sehen und miteinander kommunizieren. Beachten Sie aber, dass ein runder Esstisch immer mehr Platz in Anspruch nimmt als ein eckiges Modell mit der gleichen Anzahl an Plätzen.

Ausziehbarer Esstisch für das Wohnzimmer

Ein Ausziehtisch fürs Wohnzimmer – der Allrounder in vielen Haushalten

Flexibilität ist Ihnen besonders wichtig? Dann sollten Sie sich für einen ausziehbaren Esstisch entscheiden. Ausziehtische gibt es in unterschiedlichen Varianten. Auch ein runder Esstisch lässt sich mühelos zu einer ovalen Tischplatte für mehrere Personen erweitern. Zu bedenken gilt, dass der Tisch natürlich im ausgezogenen Zustand mehr Stellfläche braucht. Außerdem muss er je nach dem welcher Auszugssystems zum Einsatz kommt ggf. vorher verschoben werden. All dies sollte beim Einrichten des Wohn- bzw. Esszimmers berücksichtigt werden. Denn nur so können Sie von den Vorteilen eines ausziehbaren Esszimmertisches in Ihrem Wohnzimmer profitieren.

Aus der selben Kategorie

Passende Stühle für das Esszimmer | COMNATA Esstisch

Passenden Stühle für das Esszimmer

Tischdecken-Guide | COMNATA Magazin

Der Tischdecken-Guide

Esstisch Beleuchtung - COMNATA Esstisch

Esstisch Beleuchtung: Das richtige Konzept für einen einladenden Essplatz

Stuhlratgeber von COMNATA Esstisch

Der kleine Stuhlratgeber für das Esszimmer